Herzlich Willkommen
bei Sportfreunde Oesede


Der Lockdown im Amateursport hält weiter an. Gesperrte Sporthalle, Sportplätze und Vereinsanlagen gehören seit Wochen zum Altag. Nichtsdestotrotz spüren wir die Motivation unserer Mitglieder und haben in den letzten Wochen das Online-Angebot massiv ausgeweitet - mit mehr als positiver Resonanz!

Seit Anfang November geht nichts mehr und doch geben die aktuellen Entwicklungen erste leichte Hoffnung auf Besserung. Trotzdem wird es vermutlich noch einige Wochen dauern, bis wir wieder an Normalität denken können. Um die guten Vorsätze im neuen Jahr einzuhalten, bieten wir weiterhin ein großes Angebot für Sportmöglichkeiten Zuhause. Die Gymnastikabteilung hat Schritt für Schritt dieses Angebot ausgeweitet. Mittlerweile stehen 17 Angebote zur Verfügung, die allen Mitgliedern zur Verfügung stehen. Wer Lust hat, dem bietet sich sogar die Chance, jeden Tag an einem Kurs teilzunehmen. 

Und die bisherige Resonanz ist überwältigend: Mehrere tausend Klicks und Views verzeichnen die Videostreams auf den diversen Plattformen bereits. Dank der Online-Möglichkeiten sind Kursbeschränkungen nicht notwendig, sodass teilweise mehr als 50 Teilnehmern während eines Kurses gezählt wurden. Wer auch Lust hat, sich Zuhause etwas fit zu halten, der kann sich hier nochmal über alle Angebote und Anmeldemöglichkeiten informieren.

 

Für Hüpel Johannesdie vielen positiven Rückmeldungen und die Solidarität mit dem Verein möchte sich der Vorstand an dieser Stelle abermals ausdrücklich bedanken. "Wir sind dankbar, dass wir so eine große Zustimmung vieler Mitglieder erfahren", berichtet der 1. Vorsitzende Johannes Hüpel, "Auf das, was uns in 100 Jahren Sportfreunde Oesede immer stark gemacht hat, können wir auch jetzt zählen: Die tolle Bereitschaft aller Übungsleiter und der Zusammenhalt mit allen Mitgliedern im Verein!"

Dennoch hat auch für den Verein Sportfreunde Oesede diese Krise und die fortwährende Unterbrechung des Sport- und Trainingsbetriebs erhebliche wirtschaftliche Konsequenzen. Insbesondere die erlösbringenden Veranstaltungen wie zum Beispiel Heimspiele oder Hallenturniere waren die letzten Monate nicht mehr möglich. Gleichzeitig sind diverse Kosten weiterhin vorhanden und müssen vom Verein getragen werden.

Der Vorstand hat daher beschlossen, satzungsgemäßg die Mitgliedsbeiträge Mitte Februar einzuziehen. Weiterhin gilt das Angebot, für eine gemeinsame Lösungsfindung solidarisch offen zu sein, sofern Mitglieder durch die Krise in finanzielle Schieflage geraten sind.

Opel_Viere.jpg
Drechsler.jpg