Herzlich Willkommen
bei Sportfreunde Oesede


Circa 100 Zuschauer verfolgten zwischenzeitlich das verlegte Match der Regionalligamannschaft am letzten Freitag. Nur wenige allerdings sahen wie Andreas Scholle überzeugend gegen 1 Uhr auf 9:6 stellte. 

Schneller wäre es gelaufen, wenn die Erste die Chance auf eine 3:0 Doppelführung genutzt hätte. Nachdem Andreas und Oliver klar gewannen, verpassten Jonathan und Tim allerdings zum wiederholten Male den Sieg im Schlussspurt. Hielscher und Klingspon sind zwar ein gutes Doppel, aber hier hätte sich unsere Sekundärkombination durchaus mal belohnen können. Halb so schlimm zum Glück, da Jannik Hehemann und Jonah Schlie gegen Senkbeil/Oetken schnell auf Führung stellten. Diese konnte Jonathan Habekost in spektakulärer Art und Weise gegen Hielscher ausbauen, da er gegen Ende das ein oder andere Mal beim Rückschlag richtig lag. Den Doppelerfolg im oberen Paarkreuz verpasste Oliver gegen Klingspon, da er Satz 2 verschwenderisch verlor und danach gegen den stärker werdenen Gästeeinser zu passiv blieb. Mittig aber präsentiert sich Jannik Hehemann in starker Verfassung und schlug Senkbeil in 4 Sätzen. Langsam aber sicher findet Jannik wieder zur Topform. Tim wollte im Anschluss seine Stärke gegen Abwehr zur Schau stellen. Im Vorhinein hatte doch der eine oder andere gezweifelt, ob unser 4er diese Stärke auch gegen gute Regionalligaabwehrer an den Mann bringen kann. Nach verlorenem ersten Satz wurden jene aber deutlich eines besseren belehrt. Stark! Ebenso stark stellte Jonah gegen Neupapa Brinkop dann auf 6:2. Überraschend blieb Andreas dann gegen Oetken ziemlich blass und verlor verdient. Gut erinnern kann sich der Autor allerdings, dass Andreas Gegner auf gefühlt diversen Landesveranstaltungen die Aufschläge eines Spielers vehement kritisierte und dabei genervt auf die Reaktion eben jenes Aufschlägers auf seine Kritik reagierte. Komischerweise war Oetkens Reaktion auf die Kritik eines Aufschlags aber hier derselben schroffen Art. Noch viel kurioser aber: Eben jener damaliger Aufschläger stand, nun für dieselbe Mannschaft agierend, gegen Oliver am Tisch. Dabei fand Oliver nie wirklich ins Spiel und blieb chancenlos, bis er leider nach einem dann doch etwas zu verdeckten Aufschlag die Contenance verlor. Bolzum war also wieder auf 4:6 dran. Leider konnte auch Jonathan an der kurzen Aufholjagd nichts ändern, da Klingspon eine unfassbare Sicherheit zeigte und Jonny nach kurzem Zwischenhoch mit 1:3 von der Platte schickte. Verlassen konnten wir uns nun aber auf unsere Mitte. Zugegeben: Da Jannik in den letzten 5 Jahren gegen keinen Abwehrspieler verloren hatte, war der deutliche Sieg schon im Sinn, aber zudem bezwang Tim Artarov Senkbeil nach großen Kampf und langen Ballwechseln in Satz 5. Da Jonah gegen den guten Oetken wahrscheinlich zu aktiv war und unterlag, musste Andreas erneut bei knappem Spielstand zum zweiten Einzel ran. Allerdings ging dieses Spiel, trotz laangen Satzpausen, etwas untypisch schnell über die Bühne. Andreas spielte etliche starke Bälle und gewann 3:0! 9:6! Die Erste schiebt sich auf Platz 4 vor und hat 5 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Bedanken möchte sich die 1. Herren bei den circa 100 Zuschauern, die es verständlicherweise nicht alle bis zum Schluss auf ihren Sitzen hielt. Schonmal vormerken: Das letzte Heimspiel findet am 21.03. um 16 Uhr gegen Bledeln statt. 

1. Herren

 

 

Dierker.jpg
Drechsler.jpg