Herzlich Willkommen
bei Sportfreunde Oesede

+++ ACHTUNG +++

Mit sofortiger Wirkung ist der Trainingsbetrieb aufgrund der Corona-Krise für alle Abteilungen des SFO bis zum 30. April 2020 ausgesetzt.

Alle Infos gibts hier.


Vor zwei Wochen standen für 4 SFOler die Landesmeisterschaften auf dem Programm.

Zusammen mit den Trainern Jannik und Oliver machte sich der Tross am frühen Samstagmorgen auf den Weg gen Helmstedt. Sofiia Ignatieva war bereits zu dieser Zeit bei den Mädchen 11 aktiv, musste bei ihrer ersten Landesmeisterschaft aber die Stärke ihrer Gegner anerkennen. Ähnlich erging es nach Ankunft auch Luis Wittmann bei seiner ersten Landesveranstaltung. Die Qualifikation zu dieser Veranstaltung ist dennoch als Erfolg zu werten. Mehr vorgenommen hatten sich Noah Mannig und Filip Kalinowski bei den Jungen 15. Zusammen agierten die beiden auch im Doppel. Im Einzel waren beide in ihren Gruppen an Position zwei gesetzt. Noah gewann dann auch direkt die ersten beiden Spiele und erspielte sich auch gegen den favoristierten Malte Merkel, verlor dann aber doch unglücklich in Satz 5. Platz 2 in der 4er Gruppe nach Tag 1 und damit die Qualifikation für das Achtelfinale. Filip Kalinowski gewann sein erstes Gruppenspiel souverän, verlor dann aber durch ziemlichen Chancenwucher gegen Gruppenfavorit Tiedau. Das letzte Gruppenspiel gegen Angstgegner Henrik Schneider, der noch ein Jahr jünger ist als Filip ging dann glücklich an unseren Neuzugang, der sich also ebenfalls für das Achtelfinale qualifizierte. Nach schwachem Abendessen und einer Runde Schlaf ging es für Noah am nächsten Morgen gegen Bastian Meyer, der an Position 2 gesetzt war. Wie beim letzten Mal zeigte Noah eine starke Leistung, konnte sich aber auch zum wiederholtem Male nicht belohnen und verlor knapp in Satz 5. Filip überstand das Achtelfinale, da Ex-Stützpunktkandidat Simon Pennigers bezwungen werden konnte. Im Viertelfinale traf er auf Noah-Bezwinger Malte Merkel, der bezwungen werden konnte. Das Halbfinale gegen den deutlich stärkeren, späteren Sieger Jakob Hesse ging dann aber deutlich verloren. Platz 3 als "B"-Schüler - starke Leistung. Allerdings auch von Noah, der es noch verpasst sich zu belohnen. Diese Leistungen bestätigten die beiden auch im Doppel, wo sie das Halbfinale erreichten. Glückwunsch!1. ju klein

Elektro_Gottwald.jpg
Drechsler.jpg