Herzlich Willkommen
bei Sportfreunde Oesede


Erneut Abschlussdoppel, aber diesmal kein Happy End. Die 1. Herren unterliegt 7:9 in Bledeln.

Bereits zu Beginn zeigte sich erneut unser Doppelproblem. Jonah und Jannik können momentan nicht dieselbe Verfassung wie noch zu Saisonbeginn an die Platte legen. Und Jonathan und Tim harmonierten bisher selten. So auch am Samstag. Die Links/Links Kombination darf hier keine Ausrede sein. Andreas und Oliver sorgten zumindest für die Verhinderung eines Fehlstarts, glänzten dabei aber auch selten. Anschließend boten die Sportfreunde im Hexenkessel aber gutes Tischtennis. Jonah verlor zwar gegen Beismann, aber Oliver konnte Dohrmann mit guter Leistung in Schach halten. Ähnliches gelang Jannik gegen Fricke, der unserer Nummer 3 etwas in die Karten spielte. Etwas glücklich dann der Sieg von Tim Artarov gegen Hannes Rupp. Zwar gingen die beiden klaren Sätze nach Bledeln, aber die drei knappen Sätze reichten Tim zum Sieg. Etwas überrascht schien unser Neuzugang von der Atmosphäre in der Bledelner Halle zu sein. Anders lassen sich diverse Gesten nicht erklären;). Der Rest des Teams, der auch schon vor 3x so vielen Zuschauern in Bledeln gespielt hat, genoss dagegen die eher ruhigere Atmosphäre. 4:3 Zwischenstand und nun der Knackpunkt des Spiels. Während Andreas Scholle gegen den guten Illiadis gegebenenfalls etwas zuviel liegen ließ und verlor, musste Jonathan auch eine völlig überraschende Schlappe einstecken. Allerdings knickte Jonathan am Ende des ersten Satzes um und musste eine Verletzungspause in Anspruch nehmen. Jonny konnte zwar weitermachen, hatte allerdings wenig vertrauen in seinen Fuß und schonte sich daher eher, obwohl es sich, wie sich später herausstellte, um keine ernsthafte Verletzung handelte. Das reicht logischerweise in der Regionalliga nicht und somit ging das Spiel leider nach Bledeln. Sehr fraglich, ob das Einzel in Anbetracht von Jonathans aktueller Stärke ohne diese Situation nach Bledeln gegangen wäre. Jonah konnte im Anschluss auch gegen Abwehrkiller Dohrmann nicht wirklich viel ausrichten und verlor klar. Oliver agierte auch gegen Beismann gut, brach aber nach Satz 2 einfach weg, womit Bledeln mit 4:7 in Front ging. Jannik konnte uns zunächst gegen Rupp wieder heranbringen und erspielte endlich mal wieder ein 2:0, aber Tim hatte gegen Fricke große Rückschlagprobleme und verlor. Wer die Saison verfolgt hat weiß natürlich, dass jeder insgeheim noch mit dem Schlussdoppel rechnete;), auch wenn es im unteren Paarkreuz knapp zuging. Jonathan zeigte sich erholt und belastete wieder voll, was zu einem starken 3:1 über Illiadis führte. Andreas machte es nach klarem ersten Satz erneut spannend, aber wie bisher auch steigerte sich unser Oldie gegen Kevin Matthias in der Schlussphase nochmal zu einem verdienten 5-Satzsieg. Erneut also Abschlussdoppel und 50/50 Spiel. Gegebenenfalls hätte es noch zum Unentschieden gereicht, wenn Oliver und Andreas, die alles versuchten, Satz 2 nach ganzen 5 Satzbällen nicht verloren hätten. Das konnte allerdings nicht mehr egalisiert werden, sodass das Match knapp an die Gastgeber an Bledeln ging. 

In Summe spielte die 1. Herren eine gute Hinrunde. Betrachtet man aber alle Spiele haben wir wahrscheinlich 1-2 Punkte liegen lassen. Nicht weiter schlimm, wenn wir unsere Position in der Rückrunde halten können. Herzstück der Hinrunde war natürlich unser unteres Paarkreuz, das so manches Spiel noch drehen konnte. Jonathan wird deshalb auch in der Rückrunde im oberen Paarkreuz auf Punktejagd gehen. Hier darf man gespannt sein. Andreas legte eine teilweise sensationelle Nervenstärke an den Tag und sicherte das eine oder andere Abschlussdoppel (vermied im Umkehrschluss aber auch die eine oder andere Goldene Himbeere). Tim Artarov konnte in seiner ersten Halbserie für SFO eine starke ausgeglichene Bilanz erspielen. Ebenso spielte Jannik ein gutes 10:6. Hier ist vielleicht sogar mehr möglich. Oliver und Jonah mussten dem starken oberen Paarkreuz in diesem Jahr Tribut zollen, waren teilweise aber auch ein gutes Stück entfernt von den Leistungen der vergangenen Saison. Jonah rückt für Jonathan ins hintere Paarkreuz.

Die 1. Mannschaft wünscht eine Frohe Weihnachtszeit, einen guten Rutsch ins neue Jahr und hofft möglichst viele Supporter in der Rückrunde begrüßen zu dürfen!1. Herren

Opel_Viere.jpg
Drechsler.jpg